Nov
10

Best of Franken

veröffentlicht 10. November 2017

  • Best of Franken - 1
  • Best of Franken - 2
  • Best of Franken - 3
  • Best of Franken - 4

Main Post 14. November 2017 Herbert Kriener

Eine Goldmedaille bei der fränkischen Weinprämierung ist das Höchste, was ein Frankenwein amtlicherseits erreichen kann. Doch wird diese Auszeichnung beim Verbraucher auch gebührend gewürdigt. Im Jahr 2003 kam Hermann Mengler, Chef-Önologe des Beziks Unterfranken, auf die Idee, solche ausgezeichneten Weine mit einem Spitzenmenü in Szene zu setzen. So entstand mit Sternekoch Bernhard Reiser der Genussabend "Best of Franken", aus dem ein Jahr später die Preisverleihung "Best of Gold" des Fränkischen Weinbauverbandes wurde. Nun gab es zum 15. Jubiläum im Restauraunt Reiser am Stein ein besonderes Erlebnis mit fränkischen Spitzenwinzern zweier Generationen. Am Samstag gaben sich die Meister der fränkischen Weinszene die Ehre, am Tag davor die "Next Generation". Diese Generation hat sich in der Welt umgesehen und sich inspirieren lassen, schwärmte Mengler von den jungen Winzern. Einer der jüngsten im Bunde war Christian Müller vom Weingut Max Müller I Volkach. Sein Silvaner rockt definierte er seine 2015er "Eigenart". Was alle Weine der Next Generation verbindet, ist die Leidenschaft, das Beste aus den Trauben herauszuholen, der trend zu naturnahen Anbau und die Vergärung mit natürlichen Hefen. Ein starkes Beispiel war der 2016er Silvaner "Alte Reben" von Markus Schmachtenberger aus Randersacker. Auf den Tisch kamen der 2015er "Silex" Riesling vom Biowinzer Stephan Krämer ...